Korrekturprogramme: Duden Korrektor und Duden Mentor

Der Duden Korrektor aus dem Hause EPC

Sie sind hier: StartWissen – Duden Korrektor


© Text und Bild: planet text

Jedes Office-Paket hat ein mehr oder weniger nützliches Kor­rek­tur­programm. Diese Helferlein prüfen zumindest Rechtschreibung und Grammatik in Ihren Dokumenten. Falls Ihnen der standardmäßige Funktionsumfang nicht reicht, bieten sich Alternativen.

Der Duden Korrektor


Die Entwicklung des allseits geschätzten Duden Korrektor wurde vor ca. fünf Jahren eingestellt. Das Verlagshaus Langenscheidt verkaufte den Duden im Jahr 2009 an den Berliner Schulbuchverlag Cornelsen. Cornelsen gab unrentable Geschäftsfelder auf und schloss Mitte 2014 auch die Abteilung für den Duden Korrektor.

Die Firma EPC Consulting & Software GmbH übernahm den Duden Korrektor und entwickelt ihn unter gleichem Namen weiter. Aktuell gibt es den Duden Korrektor als Lösungen für Microsoft Office (ab Version 2010), Adobe InDesign und InCopy.


Der Duden Korrektor von EPC Consulting


Der Duden Korrektor für Microsoft Office unterstützt Sie bei der Korrektur Ihrer deutschsprachigen Dokumente. Die Recht­schreib­prüfung umfasst den neuesten Stand des Duden-Wortschatzes. Zusätzlich ist das Duden Fremdwörterbuch integriert.

Der Duden Korrektur prüft

  • die Rechtschreibung,

  • die konsistente Schreibweise (z.B. Pressestil, Dudenempfehlung),

  • die Grammatik (Getrennt- und Zusammenschreibung, Kommasetzung etc.),

  • den Schreibstil.

Weiterhin gibt es einen Thesaurus. Er zeigt die gefundenen Wörter und deren Synonyme im Text.

Wie man mit dem Duden Korrektor arbeitet und wie er sich in der Praxis bewährt, dazu hat Lektor Peter Hahnemann einen detaillierten und lesenwerten Text verfasst (siehe unten).

Kurz und bündig:

   nur Deutsch

   30 Tage Testversion

   Vollversion: 79,00 Euro


Zum Duden Korrektor für Microsoft Office



Der Duden Korrektor im Praxistest

Jürgen Hahnemann ist Lektor und hat ein halbes Jahr mit der aktuellen Ausgabe des Duden-Korrektor gearbeitet. Und kommt zu dem Schluss: „Nichts ist so gut, dass es sich nicht noch verbessern ließe – auch der Duden Korrektor nicht.“ Die umfassende Bewertung aus Sicht eines Profis.


© Text: Jürgen Hahnemann

Im Folgenden soll der neue Duden-Korrektor nicht einfach vorgestellt werden, vielmehr steht die Frage im Vordergrund, ob und wie sich das Programm sinnvoll im Lektoratsalltag einsetzen lässt. Hierzu habe ich das Programm über verschiedene Manuskripte laufen lassen, die für meine Arbeit typisch sind. Aus diesem Grund lassen sich die Ergebnisse nicht ohne Weiteres verallgemeinern, denn natürlich gibt es auch andere Einsatzgebiete mit abweichenden Kriterien.


zum Beitrag im VFFL-Blog





Zurück zur Übersicht


planet text ist ein Team von engagierten Übersetzern. Wir unterstützen Unternehmen, Behörden und Agenturen mit hochwertigen Übersetzungen aus dem Deutschen ins Englische und aus dem Englischen ins Deutsche.

Mehr erfahren