Textkorrektur mit dem Duden Mentor

Duden Mentor – die Textkorrektur des Duden Verlags

Sie sind hier: StartWissen – Duden Mentor


© Text und Bild: planet text

Duden Mentor


Das Bibliografische Institut bietet eine Online-Texprüfung namens Duden Mentor. Die Applikation ist nur online verfügbar. Derzeit gibt es keine Integrations­möglichkeiten für Text­ver­ar­beitungen. Neu hinzugekommen sind Browser Plug-Ins für Chrome und Firefox.

Ihnen bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten, angefangen vom kostenlosen Gast-Zugang über die Basis-Version bis zur Premiumlösung:


Gast-Zugang:

  • Kostenlos
  • max. 800 Zeichen
  • Rechtschreibprüfung
  • Grammatikprüfung
  • Prüfung der Zeichensetzung
  • Browser-Plug-in
  • mit Werbeeinblendungen

Basis:

  • Kostenlos, mit Anmeldung
  • max. 1.500 Zeichen
  • Rechtschreibprüfung
  • Grammatikprüfung
  • Prüfung der Zeichensetzung
  • Ländereinstellungen für Österreich und die Schweiz
  • Persönliches Wörterbuch: 10 Wörter
  • Browser-Plug-in
  • mit Werbeeinblendungen
  • Merkliste: unbegrenzt

Premium 20:

  • Kostenpflichtig mit Registrierung
  • Euro 9,95 / monatlich, inkl. MwSt.
  • Laufzeit: monatlich
  • kostenloser Test: 7 Tage
  • bis zu 20.000 Zeichen
  • Rechtschreibprüfung
  • Grammatikprüfung
  • Prüfung der Zeichensetzung
  • Ländereinstellungen für Österreich und die Schweiz
  • Synonym-Vorschläge
  • Tipps zum Schreibstil
  • Persönliches Wörterbuch: unbegrenzt
  • Premium-Updates
  • Browser-Plug-in
  • ohne Werbung
  • Merkliste: unbegrenzt

Premium 40:

  • Kostenpflichtig mit Registrierung
  • Euro 14,95 / monatlich, inkl. MwSt.
  • Laufzeit: monatlich
  • kostenloser Test: 7 Tage
  • bis zu 40.000 Zeichen
  • Rechtschreibprüfung
  • Grammatikprüfung
  • Prüfung der Zeichensetzung
  • Ländereinstellungen für Österreich und die Schweiz
  • Synonym-Vorschläge
  • Tipps zum Schreibstil
  • Persönliches Wörterbuch: unbegrenzt
  • Premium-Updates
  • Browser-Plug-in
  • ohne Werbung
  • Merkliste: unbegrenzt


Für wen eignet sich der Duden Mentor?

Der Gast- und Basic-Zugang des Duden Mentor ist ideal, wenn Sie einzelne Sätze oder Textabschnitte auf sprachliche Korrektheit überprüfen lassen möchten.


Duden Mentor: die Online-Lösung des Verlags Bibliographisches Institut GmbH


Die Bildschirmaufteilung bei Gast- und Basis-Version.


Sowohl beim Gast- als auch der Basis-Version macht sich bei längeren Texten die unvorteilhafte Aufteilung des Bildschirms bemerkbar. Etwas mehr als ein Drittel des Fensters steht für Texteingaben zur Verfügung. Das zweite Drittel nutzen die Assistenten und der Rest wird von Werbeeinblendungen belegt.

Bei den Premium-Versionen ist das Fenster hälftig aufgeteilt. 50 Prozent stehen für Texteingaben zur Verfügung und die zweite Hälfte des Bildschirms nutzen die Assistenten.

Die Auflistung der Änderungshinweise auf der rechten Seite ist über­sichtlich. Setzt man den Mauszeiger auf ein Hinweis, wird der zugehörige Korrekturvorschlag angezeigt, den man entweder akzeptieren, ablehnen oder öffnen kann. Öffnet man den Korrektur­vorschlag, bekommt man eine Begründung und einen Änderungsvorschlag angezeigt.



Probekorrektur


Duden Mentor: die Online-Lösung des Verlags Bibliographisches Institut GmbH


Der Text im oben gezeigten Screenshot enthält 17 Fehler. 14 Fehler wurden sofort erkannt. Ein weiterer Fehler wurde im Verlauf der Be­arbeitung behoben. Mit einer Situation kam die Rechtschreibprüfung nicht klar (unbekannt), ein doppeltes „und“ wurde nicht erkannt. Hier ist noch Luft nach oben.

Die erreichte Trefferquote ist für eine Softwarelösung Ok. Das Ergebnis wird nie perfekt sein.

Korrigiert wird gemäß der aktuell gültigen neuen deutschen Rechtschreibung.


Was sich verbessern ließe

Das Handling ließe sich userfreundlicher gestalten. Da für Dokumente keine Uploadfunktion verfügbar ist, muss man die Textabschnitte einzeln in die App kopieren, korrigieren und danach wieder ins Ausgangs­dokument einfügen. Auf diesem Weg gehen alle Textauszeichnungen (fett, kursiv etc.) verloren.

Erfasst man seinen Text direkt im Eingabefenster und erreicht den unteren Bildschirmrand, scrollt das Fenster nicht automatisch weiter. Will heißen, man schreibt blind weiter, was bei längeren Texten etwas unhandlich ist.

Besitzer von Bildschirmen mit hoher Auflösung sind hier im Vorteil: sie bringen beim Gast- und Basic-Zugang die maximal zulässige Textmenge im sichtbaren Bereich unter.

Schreibt man seine Texte direkt im Duden Mentor, muss man sich mit einer unruhigen Umgebung abfinden. Die Assistenten werden bereits beim ersten Wort aktiviert. Änderungshinweise werden permanent eingeblendet und ggf. wieder aufgehoben. Die Assistenten lassen sich nicht verbergen oder zeitweise deaktivieren.


Was uns fehlt

Im englischen Sprachraum gibt es einen Service mit einem ähnlichen Ansatz: Grammerly. Der Vergleich ist vielleicht unfair, weil hinter dem Startup Investoren stehen, die hunderte Millionen Dollar locker machen. Dennoch: Bei der Arbeit mit Grammerly merkt man sehr schnell, welche Funktionen dem Duden Mentor weiterhelfen könnten.

Beispiel: Grammerly for Mac and Windows

Die Desktop App von Grammerly ist nicht unbedingt der Renner, aber zwei wesentliche Funktionen erleichtern z. B. die Arbeit mit Word-Dokumenten.

Dokumente lassen sich mit Drag-and-Drop in die Applikation ziehen und werden dort gespeichert. Öffnet man eine Datei, entfernt Grammerly sämtliche Auszeichnungen (fett, kursiv, Überschriften etc.) und man arbeitet mit den "nackten" Text. Sind die Texte korrigiert, wird die Datei automatisch gespeichert. Für den Download der Files nutzt man die Export-Funktion. Die Datei wird heruntergeladen und gleichzeitig in das ursprüngliche Format (inklusive aller Textauszeichnungen) zurück konvertiert.

Die Vorteile: Alle Dokumente liegen zentral auf dem Server und lassen sich jederzeit bearbeiten. Zudem bleiben sämtliche Formatvorgaben erhalten.

Um mit dem Duden Mentor effizient arbeiten zu können, wäre es hilfreich, die Dokument auf dem Server zu hinterlegen und dort zu bearbeiten. So ließe sich der Duden Mentor in einen professionellen Workflow integrieren.


Die Beschränkung der Textmenge ist praxisfremd

Der Duden Mentor bietet zwei Bezahlversionen: Premium 20 und Premium 40. Die maximal korrigierbare Textlänge ist pro Korrekturlauf auf 20.000 bzw. 40.000 Zeichen beschränkt. Rechnet man die Textmengen um, kommt man bei Premium 20 auf ca. 10 Seiten normal formatierten Text. Bei Premium 40 entspricht das ungefähr 20 Seiten.

Wer professionell mit Texten zu tun hat weiß, dass 10 Seiten quasi nichts und 20 Seiten keine relevante Größe sind. Egal ob die Beschränkungen kaufmännisch oder systemseitig bedingt sind: Wer monatlich knapp 15 Euro investiert, darf erwarten, dass sich Texte beliebiger Länge korrigieren lassen.

Es würde dem Anbieter des Duden Mentor gut tun, diese Beschränkungen zu überdenken. Als User wünscht man sich einen einfachen und unkomplizierten Umgang mit dem System, was derzeit seine Grenzen hat. Deshalb unsere Anregung, die Mengenbeschränkung zumindest im Top-Tarif aufzuheben.


Unser Fazit

Ein ambitioniertes Projekt mit Potential. Mit einigen Verbesserungen und zusätzlichen Funktionen könnte der Duden Mentor ein hilfreiches Tool für Textprüfungen werden.


Was folgt

Derzeit nehmen wir die Browser Plug-ins für Google Chrome und Firefox unter die Lupe. Sobald belastbare Ergebnisse vorliegen, lesen Sie an dieser Stelle mehr.


Englisch-Übersetzungen von planet text

planet text unterstützt Unternehmen, Behörden und Agenturen mit Übersetzungen aus dem Deutschen ins Englische und aus dem Englischen ins Deutsche.

In unserem Übersetzerteam freuen sich Sprachexperten, Korrektoren und Lektoren auf Ihre Aufgaben und die Zusammenarbeit mit Ihnen.